Die Dachdeckerei

Zu unserem Aufgabengebiet gehören alle Arten von Dacheindeckungen und alle Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten auf Dächern. Zusätzlich führen wir Instandsetzungen von Kaminen und Kaminverkleidungen, kleinere Ausbesserungen an der Holzkonstruktion des Dachstuhles, das Herstellen von Schalungen, Konterlattungen und Lattungen bei Sanierungsarbeiten durch. Das Anbringen von vorgefertigten Elementen zur Begehung von Dächern, von Sicherheitssystemen für den Personenschutz, von Schneefangvorrichtungen, das Montieren von Solar- und Voltaikanlagen und der Einbau von Dachflächenfenster stellt ebenfalls einen Schwerpunkt unserer Tätigkeiten dar.

Bild von Hammer

Betondachsteine

Der Betondachstein zeichnet sich durch seine hohe Tragfähigkeit bei Wind- und Schneelasten sowie durch guten Schallschutz aus. Betondachsteine sind seit Jahren bewährt, man kann neben einer Form- und Farbenvielfalt auch zwischen mehreren Oberflächen wählen.


Tondachziegel

Der traditionelle Tondachziegel ist wieder groß im Vormarsch. Neben den unverfalzten Tondachziegeln „Biber“ und „Tasche“ gibt es Modelle mit doppelter Seitenverfalzung, die eine sichere und fest schließende Überdeckung gegen Treibwasser, Flugschnee und Staub gewährleisten. Je nach Tonvorkommen ist der Ziegel in den Farbtönen von dunkelrot über hellrot bis gelblich erhältlich.


Faserzement

Dacheindeckungen aus Faserzement bieten die verschiedensten Möglichkeiten. Durch die relativ kleinen Schindeln können auch die kompliziertesten Dachformen gedeckt werden. Faserzement-Dachschindeln haben eine dreifache Beschichtung, die eine lange Lebensdauer garantiert.


Bitumenschindel

Bitumendachschindeln sind ein leichtes Deckungsmaterial, wodurch Transportvolumen und Gewicht sehr gering sind und die Handhabung erleichtert wird. Wind und Hitze, Hagel und Frost haben auch bei diesen Produkten keine Chance.


Metallplatten/-schindel

Zunehmend beliebter wird die Deckung mit Aluminium-Dachplatten. Diese werden ähnlich den Dachziegeln auf Lattung oder voller Dachschalung verlegt. Ihr besonderer Vorteil ist das leichte Gewicht. Dadurch können manchmal Verstärkungen des Dachstuhles entfallen. Außerdem ist Aluminium ein Leichtmetall, das mechanischen Beanspruchungen und extremen Witterungsverhältnissen über Jahrzehnte trotzt und aufgrund seiner Materialeigenschaften weder rosten, noch verwittern kann. Der Farbengebung sind keine Grenzen gesetzt, da es auch Sonderbeschichtungen gibt.


Dachflächenfenster

Mit Dachflächenfenster schaffen Sie Licht und Atmosphäre, aber auch Behaglichkeit und Komfort. Dachflächenfenster bieten Anwendungsmöglichkeiten, wie Sie Tageslicht und frische Luft durch das Dach in das Rauminnere führen. Durch die neuartigen Möglichkeiten der Verglasung wird auch die Fensterreinigung minimiert.


Dachbodendämmung

Aus alten ungenützten Dachböden entsteht neues Bauland auf höchster Ebene. Daher sollte bereits bei der Planung die richtige Dämmung in diesem Bereich berücksichtigt werden, um spätere unnötige Kosten zu ersparen. Richtige Dämmung hilft, vor der Hitze im Sommer und vor der Kälte im Winter zu schützen und spart durch niedrigere Heizkosten auch eine Menge Geld. Darüber hinaus liefert Wärmedämmung im Dachgeschoß in Verbindung mit der Verkleidung den geforderten Schallschutz. Prinzipiell unterscheidet man zwischen Aufsparren- und Zwischensparrendämmung. Die Aufsparrendämmung kommt vor allem dann zum Einsatz, wenn ein Dach neu errichtet oder komplett erneuert werden muss. Im Gegensatz zur Zwischensparrendämmung liegt dabei die gesamte tragende Holzkonstruktion unter der Dämmung und ist damit nicht so starken Temperaturschwankungen ausgesetzt. Außerdem bleibt durch die sichtbaren Sparren der typische Dachcharakter erhalten.